KLEINE TAFELN als situationsanalysen

Bitte beachten Sie, dass kleine Tafeln im Folgenden ganz spezifisch als umfassende Situationsanalysen benutzt werden, und das auf eine ganz bestimmte Weise. Es gibt noch viele andere (und traditionellere) Herangehensweisen an dieses Legesystem.



Inhaltsverzeichnis

1 Das Legemuster

2 Wann kleine Tafeln geeignet sind

3 Wie man mit kleinen Tafeln Situationen analysiert

4. Beispiellegung
a) ... für eine Situationsanalyse
b) ... für die Situationsanalyse einer Person



1. Das Legesystem

Für kleine Tafeln wird eine bestimme Anzahl an Karten - meistens 3x3 Karten - zu einem Rechteck ausgelegt:



^ inhaltsverzeichnis




2. Wann kleine Tafeln geeignet sind:

Sie wollen eine bestimmte Situation umfassend analysieren.
Variante: Sie wollen die momentane Situation einer Person umfassend analysieren.
Hinweis: Wenn Sie eine klare Antwort auf eine ganz bestimmte Frage wünschen (z.B. "Was soll ich in Bezug auf X tun?"), ist eine Reihe (oder sogar ein Single) die bessere Wahl!

^ inhaltsverzeichnis




3. Wie man mit kleinen Tafeln Situationen analysiert
Bedeutung der Positionen - und welche Karten man kombiniert

Der Kern: Die Karte im Zentrum der Tafel ist der Kernaspekt der Situation, nach der Sie gefragt haben. Sie zeigt Ihnen, worum sich alles dreht.
Zuerst wird der Kern für sich alleine gedeutet. Haben Sie mit Absicht eine Personenkarte als Kernkarte ausgewählt (siehe Variante unten), überspringen Sie diesen Schritt. Liegt eine Personenkarte zufällig im Zentrum, hat das Bedeutung und sollte interpretiert werden!

Variante: Sind Sie an Ihrer eigenen Situation oder der einer anderen Person interessiert, können Sie eine der Personenkarten bzw. die Wildcard als Ihre/deren Repräsentantin auswählen und vor dem Ziehen der restlichen Karten in die Mitte legen. Dies ermöglicht zusätzliche Deutungen beim Lesen der Reihen und Spalten.

Die Reihen funktionieren ein wenig wie drei voneinander unabhängige Dreierlegungen. Die mittlere Reihe modifiziert/spezifiziert den Kern. Die untere Reihe repräsentiert einen Aspekt der Situation, den die Fragestellerin kontrollieren kann - oder eine Art und Weise, auf die sie die Situation beeinflussen, manipulieren, steuern kann. Die obere Reihe steht für einen Aspekt, den die Fragestellerin nicht beeinflussen kann - oder eine Art und Weise, auf die sie auf die an sich unbeeinflussbare Situation reagieren kann.
In der mittleren Reihe kombinieren Sie von innen nach außen. Kombinieren Sie die beiden äußeren Karten mit dem Kern; beide spezifizieren diesen. Zusätzlich könnten Sie die Kombination der zwei äußeren Karten miteinander als Grund oder Fundament für den Kern lesen.
In der oberen und unteren Reihe kombinieren Sie auch von innen nach außen. Die mittlere Karte der jeweiligen Reihe zeigt das Thema dieser Reihe, die beiden äußeren Karten modifizieren/spezifizieren das Thema. Zusätzlich könnte man die beiden äußeren Karten jeweils miteinander kombinieren und diese Kombinationen als Gründe/Konsequenzen des Themas lesen.

Variante: Liegt eine Personenkarte im Zentrum der Tafel, beschreibt die mittlere Reihe diese Person. Die Karte, der die Person im Bild den Rücken zuwendet, zeigt etwas, das die Person zu wenig beachtet, oder das schwächer wird. Die Karte, zu der sie hinsieht, zeigt ein Charakteristikum, dem sie viel Aufmerksamkeit schenkt, oder das stärker wird. (Wildcard: Das, was stärker wird, liegt zur Rechten.) Die untere Reihe zeigt einen Aspekt der persönlichen Situation, den die Person kontrollieren kann - oder etwas, das sie tun kann –, und die obere Reihe etwas, das sie nicht kontrollieren kann - oder etwas, das mit ihr getan wird.

Die Spalten funktionieren ein wenig wie drei vertikale Dreierreihen. Jede Spalte repräsentiert eine Zeitphase. Die linke Spalte repräsentiert die Vergangenheit, die mittlere Spalte die Gegenwart und die rechte die Zukunft.

In jeder Spalte kombinieren Sie von innen nach außen. Die mittlere Karte jeder Spalte ist das Thema, die beiden äußeren Karten modifizieren/spezifizieren. Zusätzlich können Sie jeweils die beiden äußeren Karten kombinieren und diese Kombinationen als Gründe für oder Konsequenzen des Themas lesen.

Variante:Liegt eine Personenkarte im Zentrum der Tafel, bieten sich zwei Deutungsmöglichkeiten an:
a)Die mittlere Spalte ist die Gegenwart. Die Spalte, der die Person auf der Karte den Rücken zuwendet, ist die Vergangenheit, und die Spalte, zu der sie hinsieht, die Zukunft. (Wildcard: Die Zukunft ist zur Rechten.)
b) Die mittlere Spalte zeigt, was die Person hat. Die Spalte, von der sie wegsieht, zeigt, was sie vermeidet oder vermeiden möchte. Und die Spalte, zu der sie hinsieht, zeigt etwas, das sie haben/erreichen möchte. (Wildcard: was man möchte ist zur Rechten.)

^ inhaltsverzeichnis

Tip: Es gibt weitere Techniken, die man auf kleine Tafeln anwenden kann. Ich persönlich verwende sie nicht, weil sie mir intuitiv/visuell nicht stimmig erscheinen, und weil sie die ohnehin bereits langatmigen kleinen Tafeln wirklich mühsam machen können. Wenn Sie interessiert sind, suchen Sie am besten online - zum Beispiel nach Möglichkeiten, die Eckkarten zu interpretieren.

^ inhaltsverzeichnis




4. Beispiellegung
in Kürze hier zu finden!